Kontakt  |   Impressum
summer street

Verkehrsregelung während der Summer Street

Autofreie Straße bedeutet, dass die Friedrich-Ebert-Straße zwischen Hohenzollernstraße und Buschstraße am Sonntag, den 05. August von 8:00 bis 22:00 Uhr gesperrt sein wird. Zudem gilt an diesem Tag ein Parkverbot. Die Buslinie 927 wird über die Wilhelmshofallee umgeleitet. Die südliche Fahrbahnhälfte, auf der üblicherweise der Verkehr von der Innenstadt in Richtung Bockum fließt, wird frei gelassen für Inlineskater, Radfahrer oder Fußgänger. Es wird dort ein Einbahnverkehr in Richtung Bockum für Rettungsfahrzeuge zugelassen und für Fahrzeuge von Anwohnern, die ihr Grundstück unbedingt mit dem Auto erreichen müssen. Jeweils an der nächsten unter 3. aufgeführten Kreuzung muss die Friedrich-Ebert-Straße dann wieder verlassen werden. Anwohner, die mit dem Auto Ihr Grundstück am Sonntag den 5. August erreichen müssen melden sich bitte beim Stadtmarketing(claire.neidhardt@krefeld.de)  um eine Sonderfahrerlaubnis zu erhalten, welche Sie am 5. August vorzeigen müssen. Die nördliche Seite, die Gehwege und Parkflächen werden durch Ihre Aktivitäten belegt.

Der gesamte Bereich zwischen Hohenzollernstraße, Wilhelmshofallee, Buschstraße, Uerdingerstraße und Bismarkstraße ist am Sonntag den 5. August 2011 nur für Anlieger zugänglich. Einzige Möglichkeit die Friedrich-Ebert-Straße zu queren ist die Kaiserstraße.

Im Folgenden werden die unterschiedlichen Arten der Sperrung der Kreuzungen der Friedrich-Ebert-Straße aufgeführt:

  1. Anfang und Ende der Summer Street
    (Hohenzollernstraße und Buschstraße)
  2. Kreuzung die zur Querung offen gehalten wird
    (Kaiserstaße)
  3. Kreuzung die nur im Bedarfsfall zur Aus- und Einfahrt für Anwohner mit Sonderfahrerlaubnis geöffnet wird. (Roonstraße, Jentgesallee, Grotenburgstraße)
  4. Kreuzungen die komplett gesperrt werden
    (Dürerstraße, Mozartstraße, Haydnstraße/Waldhofstraße, Schumannstraße/Yorckstraße, Kaiserplatz, Schönwasserstraße, Rott, Scheiblerstraße, Dachstraße, An der Wildbahn)

Der Biberweg und die Dörperhofstraße sind während des Veranstaltungszeitraums mit dem Auto nicht zu erreichen. Für die Anwohner gelten die gleichen Einschränkungen wie für die Anwohner der Friedrich-Ebert-Straße, mit der Ausnahme, dass die Anwohner Ihre Autos auf der Straße stehen lassen könnnen und die ausgewiesenen Parkflächen nutzen können.

Zu 1.) An der Kreuzung Hohenzollernstraße/Friedrich-Ebert-Straße wird eine Umleitung ausgeschildert, welche über die Wilhelmshofallee bis zur Buschstraße führt. Zudem wird die Straße mit rot/weißen Sperrbalken gesperrt. Zusätzlich werden zwei Verkehrskadetten an der Kreuzung sein um den zugelassenen Verkehr (Anwohner mit Genehmigung) zu leiten. Gleiches gilt für die Kreuzung Buschstraße/Friedrich-Ebert-Straße.

Zu 2.) Die Querung Kaiserstraße / Friedrich-Ebert-Straße wird folgendermaßen ausgestattet: Vier Verkehrskadetten werden an der Kreuzung sein. Auf der Friedrich-Ebert-Straße werden Drängelgitter aufgestellt. Die Ampel wird ausgeschaltet. Der Verkehr wird über die Verkehrskadetten geregelt.

Zu 3.) An den Kreuzungen befinden sich zwei Verkehrskadetten, die im Bedarfsfall die Absperrung aufheben.

Zu 4.) Die Kreuzungen, die nicht zur Querung offen gehalten werden, werden folgendermaßen abgesperrt. Sperrbalken und rechts und links davon Drängelgitter. Die Autofahrer werden an der letzten Abbiegemöglichkeit darauf aufmerksam gemacht, dass die Friedrich-Ebert-Straße gesperrt ist und es keine Wendemöglichkeit mehr gibt.

Das absolute Halteverbot einschließlich Seitenstreifen für die Friedrich-Ebert-Straße wird spätestens 72 Stunden vorher ausgeschildert.

Sollten Sie weitere Fragen haben, so können Sie sich jederzeit gerne an die unten aufgeführte Kontaktadresse wenden.

Stadt Krefeld
Der Oberbürgermeister
Marketing und Stadtentwicklung

Claire Neidhardt
05/1 Stadtmarketing
47792 Krefeld

Telefon: +49 (0)2151 86-1509
Fax: +49 (0)2151 86-1510

E-Mail: claire.neidhardt@krefeld.de